Published On: Juli 7th, 2021399 words2 min read

Findet ihr es nicht auch besonders spannend zu erfahren, welcher Dinosaurier der Größte, Stärkste oder der Gefährlichste gewesen ist? Für die Forscher/innen und Wissenschaftler/innen ist es jedoch gar nicht so leicht, dies herauszufinden, denn es gibt keine Dinos mehr auf der Erde. Das Einzige, was wir heute noch von ihnen finden können, sind versteinerte Knochen, die tief unter der Erde vergraben liegen. Selbst wenn Dinoknochen gefunden werden, liegen diese nicht schön geordnet in Reih und Glied, sondern sind meist wild verstreut. Oft fehlen auch Knochen und die Forscher/innen entdecken nur einen kleinen Teil des Skelettes, so dass es viele Rätsel zu lösen gibt. Stellt euch vor, ihr habt ein großes Puzzle mit hundert Teilen, habt aber nur noch zehn Teile von diesem Puzzle und müsst mit diesen Teilen herausfinden, welches Bild auf dem Puzzle abgebildet war. Gar nicht so leicht, oder?

So können sich auch die Rekorde unter den Dinos immer wieder ändern, wenn die Forscher/innen neue Dinge entdecken oder neue Dinoknochen gefunden werden. Hier ein paar aktuelle Rekorde für euch:

  • Der Größte – Der größte bekannte Dinosaurier ist wahrscheinlich der Argentinosaurus der bis zu 30 m lang werden konnte. Da jedoch nie ein ganzes Skelett gefunden werden konnte, können die Forscher/innen nur schätzen, wie groß er war. Sicher ist jedoch, dass die größten Dinos der Welt zur Familie der Sauropoden gehörten und hatten immer einen langen Hals.
  • Der Gefährlichste – Der größte Fleischfresser ist nicht etwa der Tyrannosaurus Rex, wie lange vermutet wurde, sondern der 16-18 m lange Spinosaurus, der einen großen Kamm auf dem Rücken trug.
  • Der Kleinste – Der kleinste Dinosaurier, der je gefunden wurde, ist der Compsognathus, der nur so groß wie ein Huhn wurde und ebenfalls zu den Fleischfressern zählte.
  • Der Ritter der Dinos – Ein Favorit für die stärkste Panzerung ist der Ankylosaurus, dessen Rücken und Kopf mit dicken stacheligen Knochenplatten bedeckt war. Dazu hatte er eine knöcherne Keule an der Schwanzspitze mit der er sich hervorragend verteidigen konnte.
  • Der Schlauste – Forscher haben herausgefunden, dass der Velociraptor einer der intelligentesten Saurier gewesen sein könnte. Der Fleischfresser war zwar nicht so groß, nur knapp 2 m, hatte aber für seine Körpergröße ein sehr großes Gehirn.

Ähnliche Einträge