Published On: Mai 19th, 2021398 words2 min read

Kennt ihr das, es hört gar nicht mehr auf zu regnen? Zuhause habt ihr schon alle Spiele durch und euch fällt langsam die Decke auf den Kopf?

Gegen die akute Langeweile kann vielleicht ein Besuch in einem Museum helfen, denn dort gibt es immer etwas Neues zu entdecken. In Bochum gibt es einige davon und wir möchten euch eine Auswahl vorstellen:

Deutsches Bergbaumuseum: Ein Museum in dem ihr die Bergbaugeschichte des Ruhrgebietes kennenlernen könnt. Als besonderes Highlight gibt es ein Besucherbergwerk zu besichtigen. Dort könnt ihr die Arbeit der Bergleute selbst erkunden. Wer keine Höhenangst hat, kann auch den großen Förderturm erklimmen und die Stadt von dort aus der Vogelperspektive entdecken. Für Kinder gibt es spezielle Museumsführungen, Mitmachaktionen und ein spannendes Ferienprogramm.

Kunstmuseum Bochum: Durch die wechselnden Ausstellungen und ein spezielles Angebot für Kinder wird es hier nie langweilig. Es gibt Kinderführungen, Familientage, Kunstkurse für Kinder und ein pädagogisches Angebot für Schulen und Kitas. Einmal im Monat gibt es sogar einen Aktionstag für Familien, an dem nach Anmeldung völlig kostenfrei an einem vorbereiteten Kunstprojekt oder Bild gearbeitet werden kann.

Eisenbahnmuseum: Im Eisenbahnmuseum in Dahlhausen gibt es über 120 Fahrzeuge zu entdecken. Für manche Kinder ist der Höhepunkt des Ausflugs auch die Bahnfahrt mit dem alten Museumzug, der regelmäßig zwischen dem Bahnhof Dahlhausen und dem Museum.

LWL Industriemuseum Zeche Hannover mit Zeche Knirps: Hier lässt sich viel über die Industrie des Ruhrgebietes inklusive einer riesigen Dampfmaschine entdecken. Es gibt viele spannende Mitmachvorführungen für Kinder ab dem Kitaalter bis zur 8. Klasse. Und als ganz besondere Attraktion gibt es die Zeche Knirps. Dies ist ein abenteuerlicher Bergbauspielplatz. Hier können die Kinder im Spiel Kies statt Kohle fördern und die Betriebsabläufe eines Bergwerkes nachspielen.

Puzzleeum: Das Puzzleeum ist ein kleines Museum im Foyer des Theaters Zauberkasten. Hier kann eine riesige Auswahl an Geduldsspielen ab dem Grundschulalter entdeckt werden. Diese kann man in Pausen sowie vor Aufführungen bewundern und einige Stücke sogar selbst ausprobieren.

Situation Kunst: In der wunderschönen Umgebung des Schlossparks um das Haus Weitmar gibt es ein Kunstmuseum, eingebettet in alte Ruinen und teils unterirdisch angelegt. Hier könnt ihr durch den Park toben, alte Ruinen erkunden und gleichzeitig über Kunstwerke und Skulpturen staunen.

Ähnliche Einträge