Published On: Mai 25th, 2021693 words3.5 min read

Hört ihr das auch? Da streitet sich doch jemand lautstark. Die Stimmen scheinen aus dem Schrebergarten am Bergbaumuseum zu kommen. Moritz Maulwurf und Lori das Affenmädchen haben es auch gehört und machen sich auf den Weg, um nachzusehen wer sich dort streitet. Mitten auf dem Weg steht Tante Bella und schimpft mit drei Tauben, die schuldbewusst zu Boden schauen. „Ihr habt meine ganzen Jungpflanzen gefressen! Meinen Salat, meine Radieschen, meine Gurkenpflanzen… alles weg! Was habt ihr euch nur dabei gedacht?“, schreit Bella. Eine Taube tritt verlegen von einem Bein auf das andere und antwortet leise: „Wir wussten ja nicht, dass die Pflanzen dir gehören und schon gar nicht, dass du daraus Gemüse züchten wolltest! Wir haben ein richtig schlechtes Gewissen. Heute Morgen sind wir an diesen schönen Gärten vorbeigeflogen und die Pflanzen haben einfach so lecker ausgesehen. Wir konnten nicht wissen, dass du sie irgendwann selbst essen möchtest. Früher haben sich die Menschen um uns gekümmert, wir haben von ihnen Essen bekommen und durften damals, als es noch viele Bergleute gab, sogar Briefe transportieren. Wir waren etwas Besonderes für sie. Aber heute sind wir für die meisten nur noch lästige Vögel. Keiner gibt uns etwas zu Essen und so konnten wir bei den Pflanzen nicht widerstehen. Es tut uns sehr leid und wir würden es gerne wieder gut machen.“

Jetzt schaut Tante Bella etwas beschämt zu Boden, sie wusste ja nicht von der traurigen Geschichte der Tauben. Sie überlegt kurz und lächelt die drei Tauben an: „Ich habe eine Idee, was haltet ihr davon, wenn ihr ein Beet in meinem Garten bekommt. Dort pflanze ich etwas an, was euch besonders gut schmeckt. Dafür lasst ihr meine anderen Pflanzen in Ruhe und bringt ab und an meine Briefe zur Post. Nur wie ich jetzt noch so schnell an neue Jungpflanzen kommen soll, weiß ich gerade nicht. In der nächsten Woche werde ich keine Zeit haben um sie auszusähen.“

Moritz und Lori haben das ganze Gespräch verfolgt und können sich nun nicht mehr zurückhalten. Moritz wendet sich an Tante Bella: „Wir haben euch gerade zugehört und würden sehr gerne helfen. Wir haben doch in der nächsten Woche Ferien und könnten dich bei der Gartenarbeit unterstützen.“ Lori ergänzt: „Wir haben auch im letzten Schuljahr viele Dinge über Pflanzen gelernt und haben sogar einen eigenen Kressegarten angelegt. Wir helfen dir dabei neue Jungpflanzen zu ziehen und einzupflanzen!“

Die Tauben freuen sich riesig über das freundliche Angebot von Tante Bella und den Tierkindern. Sie versprechen nur noch die Pflanzen aus ihrem Beet anzuknabbern und freuen sich schon darauf in Zukunft wieder als Brieftauben arbeiten zu können.

Und habt ihr vielleicht auch Lust auf etwas Gartenarbeit bekommen? Es macht bestimmt riesigen Spaß den Pflanzen beim Wachsen zu zusehen und nach einiger Zeit leckeres Gemüse ernten zu können. Wenn ihr auch Lust bekommen habt, dann schaut doch bei eurem nächsten Besuch im Baumarkt, ob ihr passendes Saatgut findet. Und damit ihr auch nicht vergesst welche Pflanzen ihr ausgesät habt, könnt ihr euch unsere Beetstecker-Vorlage herunterladen.

Ähnliche Einträge