Published On: Juli 7th, 2021278 words1.4 min read

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie das Leben zur Zeit der Dinosaurier wohl war? Die beste Antwort darauf ist wohl: „Ganz anders als heute!“. Es gab keine Häuser, keinen Strom, keine Tiere wie wir sie heute kennen und vor allem keine Menschen. Für uns Menschen wäre es sehr gefährlich gewesen, denn bei den Dinos wurde viel gekämpft. Es gab friedliche Dinosaurier, die sich von Pflanzen ernährten und Dinos, die jagten.

Da die Dinos im Vergleich zu uns Menschen über eine sehr lange Zeit die Erde bevölkerten, hat sich die Welt währenddessen immer wieder verändert. So war es zur Zeit der ersten Dinos auf dem Land sehr heiß und trocken und Pflanzen gab es nur an Flüssen und Seen. Im Laufe der Zeit wurde es feuchter. Es gab viele flache Gewässer und Sümpfe und dadurch auch sehr viele Pflanzen und die ersten Insekten.

Während dieser langen Zeit gab es viele verschiedene Dinosaurier. Jedoch lebten nicht alle von ihnen gleichzeitig, sondern mit vielen Jahren Abstand. Viele von ihnen sind also in verschiedenen Erdzeitaltern über das Land gestampft. So kann es sein, dass sich eure Lieblingssaurier oder viele andere Dinosaurier, die ihr zusammen auf Bildern findet, im echten Leben niemals begegnet wären. Zum Beispiel lebten der Stegosaurus und der Tyrannosaurus Rex in völlig verschiedenen Zeiten und konnten sich gar nicht über den Weg laufen. Während einer Jagdpause hätte sich der Tyrannosaurus Rex allerdings mit dem Triceratops und dem Ankylosaurus anfreunden können, denn alle drei Dinosaurier lebten während einer Zeit, die man Oberkreide nennt.

Ähnliche Einträge